kdfbr willkommen

Wir machen uns stark für Frauen

Gesellschaftspolitisch, kirchlich
und sozial engagiert vertreten wir
die Interessen von Frauen.

171840a5ee

FRB

IMG 20220619 WA0004In der Kreisstadt versammelten sich die Gläubigen in der Stadtpfarrkirche, um mit Pfarrer Magnus König, Ministranten, Kommunionkindern und Vereinsabordnungen, Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich und Stadträten das Fronleichnamsfest zu begehen. Im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst machten sich Gläubige und Vereinsabordnungen wieder auf die in Freyung doch recht lange Strecke der Fronleichnamsprozession. Die Altäre in Oberndorf, am Pfarrhof, am Krankenhaus und an der Stadtapotheke waren liebevoll und aufwändig geschmückt worden.

Besonderes Bild:
Historischer Altar aufgebaut

Sah es zunächst noch etwas zweideutig aus, was das Wetter betraf, zeigte sich der Fronleichnamstag dann doch mit strahlendem Sonnenschein. Endlich konnte nach einem Jahr Pause und einem Jahr „abgespeckter" Prozession nur mit Altar am Stadtplatz und Aufstellung am Kirch- beziehungsweise Stadtplatz heuer wieder der „große Umzug" durchgeführt werden. Eine Abweichung vorn Traditionellen gab es dennoch. Denn die Gebete am ersten Altar, sonst traditionell am Bräustüberl aufgebaut, wurden diesmal in Oberndorf zelebriert. Als „Ersatz" hatte der Pfarrgemeinderat einen Altar am Pfarrhof aufgebaut.

Rosenkranz betend bewegte sich die eindrucksvolle Prozession, angeführt von Ministranten und einem Kreuzträger und den Vereinen mit Fahnenabordnungen, nach Oberndorf. Hier zelebrierte Stadtpfarrer Magnus König in diesem Jahr Evangelium und Segen des ersten Altares vor einem wunderbaren Blumenteppich mit einem Fisch in der Mitte. Über den „Kranzlweg" mit zum Teil sehr festlich geschmückten Häusern ging es zurück in die Stadt.

Am Pfarrhof bot sich den Teilnehmern der Fronleichnamsprozession ein ganz besonderes Bild. Für den zweiten Altar am Pfarrhof hatte der Pfarrgemeinderat den historischen Altar des ehemaligen Ortingerhauses aufgebaut und festlich geschmückt.

Weiter ging es wie die Jahre vor der Pandemie Richtung Krankenhausstraße und schließlich zum letzten Evangelium an der Stadtapotheke. An den wunderbar gestalteten Altären erklangen neben Chorgesang durch den Kirchenchor Freyung unter der Leitung von Regionalkantor a.D. Eugen Sagmeister auch Blasmusikstücke, intoniert von der Bläsergruppe der Stadtkapelle unter der Leitung von Philipp Graf.

Abschließend dankte Stadtpfarrer Magnus König allen herzlich, die zum Gelingen eines der. schönsten kirchlichen Feste im Jahreskreis beigetragen haben. Zugleiter Ludwig Weber war wieder für einen reibungslosen Ablauf der Prozession zuständig, wobei er von der Feuerwehr Winkelbrunn unterstützt worden ist. Der Dank des Priesters galt insbesondere den Mesnerinnen Andrea Weber und Maria Stemp, dem Kirchenchor und der Stadtkapelle, den Ministranten und den Erstkommunionkindern, den Trägern des Himmels, den Vorbeterinnen Theresa Friedsam und Sieglinde Schöffmann, Ludwig Weber und der FW Winkelbrunn für Organisation des Festzuges, dem städtischen Bauhof und allen, die die Altäre „so liebevoll und sorgfältig geschmückt haben".

Fotos: Frauenbund
Bericht: Passauer Neue Presse

Termine

<<  September 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wer ist online

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

nachhaltig