kdfbr willkommen

Wir machen uns stark für Frauen

Gesellschaftspolitisch, kirchlich
und sozial engagiert vertreten wir
die Interessen von Frauen.

171840a5ee

FRB

Vom Erzberg über Ölmühle bis Graz – Tolles Programm geboten – Rundfahrt durch die Steirische Toskana

von Margit Poxleitner

220615 2342 29 96952360 dsc 1866Die Vorstandschaft hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht: Soll man den traditionellen Drei-Tages-Jahresausflug wagen oder nicht? Nachdem man sich dafür entschieden hatte, war das Vorstandsteam Marita Irlesberger und Sabine Reichel überrascht von der Anzahl der Anmeldungen.

Denn die Mitglieder waren sich einig: Endlich kann der Frauenbund Freyung wieder "ausfliegen" und so erfolgten die Anmeldungen prompt und zahlreich. 35 Frauen machten sich auf in die Südsteiermark. Das Vorsitzendenteam hatte mit Unterstützung des örtlichen Busunternehmens wieder ein abwechslungsreiches und ansprechendes Programm zusammengestellt.

Bestens gelaunt ging es zunächst über Wels und Spital am Pyhrn durch den Nationalpark Gesäuse. Weiter fuhr der Bus auf der Eisenstraße zum "Erzberg", wo seit dem elften Jahrhundert Eisenerz abgebaut wird. Von einem Aussichtspunkt aus bestaunten die Freyungerinnen die imposante Tagebaulandschaft des Erzbergwerkes. Interessiert lauschten die Frauen anschließend den Ausführungen von Bernhard Strohmaier über den auf 2,5 Hektar angelegten exotischen Philemons-Garten. Hautnah spürten die Freyungerinnen dabei die klimatischen Vorzüge dieses Westhangs, die nicht nur imposante Pflanzen bestens gedeihen lassen, sondern auch den Besuchern den Schweiß auf die Stirn trieben. Nach einer Verschnaufpause ging es weiter nach Gamlitz, wo man es sich auf den Zimmern bequem machte und eine kühle Dusche genoss.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es am nächsten Tag weiter mit einer Rundfahrt durch die Steirische Toskana mit Hans, dem örtlichen Reiseleiter. Gespickt mit lustigen Anekdoten bot er Einblicke in die Arbeit der Weinbauern und zeigte den Frauen die schönsten Ausblicke der Panaromastraße. Halt machte die Reisegruppe schließlich bei einer Ölmühle. Hier gab es umfassende Informationen über die Entstehung und Geschichte der Kernölmühlen, für die die Steiermark berühmt ist. Natürlich durfte auch eine Verkostung des vorzüglichen Öles nicht fehlen. Mit Blick auf herrliche Landschaften ging es weiter zu einen Buschenschank, wo man bei vielen heiteren Gesprächen die Brettljausen und den heimischen Wein genoss.

Am letzten Reisetag stand die Stadt Graz im Mittelpunkt. Der Stadtrundfahrt schloss sich ein informationsreicher Stadtrundgang durch die Altstadt an. Mit dem Lift im Inneren des Berges ging es schließlich hinauf auf den Schlossberg, der einen eindrucksvollen Rundblick auf das gesamte Stadtgebiet und das Umfeld bot. Bei der Heimreise nach Passau schwelgten die Freyungerinnen in den Erinnerungen an den gelungenen Ausflug und schmiedeten bereits Pläne für den nächsten traditionellen Ausflug des Freyunger Frauenbundes.

Passauer Neue Presse

Termine

<<  September 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wer ist online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

nachhaltig