kdfbr willkommen

Wir machen uns stark für Frauen

Gesellschaftspolitisch, kirchlich
und sozial engagiert vertreten wir
die Interessen von Frauen.

171840a5ee

Schwerpunktthema 2017 - 2018
Das Schwerpunktthema 2017 – 2018 trägt den Titel „selbst·bewusst·offen“. Es geht der Frage nach, in welcher Gesellschaft wir leben wollen und stellt den Themenkomplex „Identität und Öffnung“ in den Mittelpunkt.

FRB

Sehr gut besucht war die diesjährige Mitgliederversammlung des Frauenbundes Freyung, zu der die Vorstandschaft am vergangenen Sonntag in den Passauer Hof eingeladen hatte. Die 1. Vorsitzende, Marita Irlesberger blickte dabei auf ein sehr abwechslungsreiches Vereinsjahr zurück. Traditionell fand vor der Versammlung in der Pfarrkirche eine vom Frauenbund gestaltete Kreuzwegandacht statt. Nach der Begrüßung gedachte die Vorsitzende gemeinsam mit den Anwesenden der 16, im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Der Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden zeugte von einer ausgesprochen regen Vereinstätigkeit. Im Laufe des Jahres wurden verschiedenste Kurse und Aktivitäten angeboten, die guten Anklang fanden. Unter anderen nannte die Vorsitzende "Loop-Schalstricken, Blumenampeln knüpfen, Führungen durch die Wolfsteiner Werkstätten, die Trachtenmanufaktur in Grafenau und die Brauerei Lang. Eine Tagesfahrt führte die Frauen nach Regensburg mit Besichtigung der Himalaya-Gärten. Wie jedes Jahr nahmen die Frauen an zahlreichen gesellschaftlichen Terminen in Freyung teil und schmückten den Osterbrunnen. Die Frauen waren auch sportlich unterwegs, wie beim "Walken mit Irene", beim "Turnen mit Roswitha" und bei Wanderungen.
Der Vereinsausflug in die Lüneburger Heide begeisterte die Frauen genau wie eine Lesung mit Autorin Margit Poxleitner. Im Dezember beteiligte sich der Frauenbund am Adventsmarkt und feierte mit 70 Frauen eine besinnliche Adventsfeier. Als Höhepunkt im Jahresprogramm nannte Irlesberger den bunten Abend im Kurhaus, der sehr viele positive Rückmeldungen brachte.
Unter den kirchlichen Aktivitäten nannte die Vorsitzende Bittgänge, Wallfahrten, Maiandachten und Meditationen, sowie die Teilnahme an der Frohleichnamsprozession. Bei der Firmung wurde wie jedes Jahr der Stehempfang ausgerichtet. Auch der Bildungstag in Niederalteich "Identität und Offenheit" fand guten Anklang. Gut besucht waren der Weltgebetstag der Frauen und das Fastenessen.
Der anschließende Kassenbericht zeigte, dass die Einnahmen des Frauenbundes überwiegend als Spenden weitergegeben werden. So konnte Kassiererin Elisabeth Obermeier über Spenden von über 2000 berichten, mit denen unter anderem die SOS Kinderdörfer, Erdbebenopfer, die Aktion Sterntaler, die Ministranten, das Projekt von Pater Joseph in Indien, Kindergärten, der Wolfsteiner Herbst und Frauen in Not, sowie bedürftige und behinderte Menschen unterstützt wurden. Kassenprüferin Monika Wagner konnte der Kassiererin eine einwandfreie Führung der Kassengeschäfte bescheinigen, so dass die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden konnte.
Abschließend verwies die Vorsitzende noch auf das 100. Jubiläum, das am 28. Mai gefeiert wird. Als nächste Termine nannte Marita Irlesberger das Fastenessen am kommenden Sonntag, den 2. April, ab 10.30 im Passauer Hof, die Bezirksmaiandacht am 12. Mai in Mauth (Abfahrt um 18.30 am Busbahnhof ) und den Vereinsausflug nach Lauders am Reschenpass vom 5. bis 7 Juni (Meldungen erbeten bei Marita Irlesberger, Tel. 08551/7318.